top
logo

Qualitätssicherung Zylinderkopf

Viele haben von der Qualitätssicherungsmaßnahme am vorderen Zylinderkopf schon gehört und fragen mich immer wieder, woran man die Zylinder erkennt und welche davon betroffen sind.


Betroffen sind alle GT 650 der Baujahre 2004 bis 2006, also alle mit Vergaser. Die Aquila GV 650 jedoch nicht! Der neue Zylinderkopf ist an einem Gussnippel oder einem "N" zu erkennen. Diese Zylinderköpfe haben eine längere Ventilführung bekommen, der vor einem Ventilabriss schützt.

Ergänzend muss ich dazu sagen, dass die neuen Zylinderköpfe (mit Nippel oder "N") auch zwei zusätzliche Kühlwasserkanäle besitzen, 
sonst wäre es ja problemlos möglich, alte intakte Köpfe mit neuen langen Ventilführungen umzurüsten.

Als ergänzende Maßnahme bietet sich an, das SLS (Sekundär-Luft-System) zu deaktivieren. Dies stellt jedoch einen betriebserlaubnisschädlichen Eingriff dar, kann hier also nicht als "to-do" empfohlen werden. 


bottom